M2: Zehnte Niederlage in Folge besiegelt den Gang in die Abstiegsrunde

SG Heidelberg-Leimen 2 – TV Viktoria Dielheim 19:25 (9:12)

Nach der erneuten Niederlage im Kellerduell ist nun auch rechnerisch klar, dass die 2. Herren der SG Heidelberg-Leimen den Gang in das Abstiegs-Final-Four antreten wird müssen. Dabei hatte es zwischenzeitlich, trotz des Ausfalls von gleich drei Stammspielern, so ausgesehen, als ob man sich die theoretische Chance auf die Rettung bewahren könnte. Wie so oft kam man offensiv schwer ins Spiel, zu selten ging man in die Tiefe ins 1:1. Stattdessen scheiterte man im Abschluss ein ums andere Mal am hünenhaften Mittelblock des Gegners. Die Abwehr stand dafür grundsolide, die sehr offensive 5:1-Abwehr stellte die Dielheimer offensichtlich vor unerwartete Probleme. Nach 25 gespielten Minuten war beim Stand von 9:9 noch alles offen. Dann jedoch schien es so, als ob die Unistädter bereits in die Kabine gegangen wären, weshalb man beim tatsächlichen Halbzeitpfiff drei Tore hinten lag.

Wer nun auf eine Reaktion hoffte, der wurde leider einmal mehr enttäuscht. Coach Albus sah sich in der 41. Minute genötigt, eine Auszeit zu nehmen, da in dieser Phase nichts zusammenzulaufen schien. Zwar erzielte man das erste Tor nach der Halbzeit, allerdings auch erst nach bereits 4 gespielten Minuten. Aber die Offensivprobleme verstärkten sich immer weiter, sodass die Dielheimer auf zwischenzeitlich sieben Tore Abstand davonziehen konnten. In einer Schlussoffensive gelang es zwar noch einmal auf vier Tore heranzukommen, die inzwischen offene Manndeckung führte zu drei Toren in Folge bis zum 18:22. Bevor es allerdings richtig knapp werden konnte nahmen die Dielheimer ihrerseits eine Auszeit, die auch den gewünschten Erfolg brachte. Und so durften die Dielheimer am Ende verdient ihren dritten Saisonsieg bejubeln.

Es spielten: Pantano (Tor), Weigel (5), Warttmann, Isik, Arnold (1), Honrath (1), Viktorov (4/3), Schwab (2), Sormani (3/1), Bernickel, Müller (2).

Please follow and like us:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.