H1 mit Niederlage in Hemsbach

TV Hemsbach – SG Heidelberg / Leimen 33:23 (16:12)

Das letzte Auswärtsspiel der Vorrunde absolvierte die SG Heidelberg Leimen beim Spitzenreiter der Liga, dem TV Hemsbach.

Auf dem Papier wirkte die punktlose Truppe aus Heidelberg/Leimen chancenlos. Dies zeichnete sich auch in den ersten Minuten nach Spielbeginn ab. Hemsbach konnte sich, dank einfacher Tore und Fehler der SG leicht absetzen. Schließlich wachte auch die Mannschaft auf Heidelberg/Leimen auf und konnte in der 9. Minute sogar den Ausgleich erzielen. Im weiteren Spielverlauf konnte die SG jedoch nicht die Fehler des TV Hemsbach für sich nutzen und verlor immer mehr den Kontakt zum Spitzenreiter.

Am Ende lässt sich nicht bestreiten, dass die SG Heidelberg/Leimen mit viel Kampf und Willen gespielt hat, bis zur letzten Minute wollte man sich gut präsentieren und sich gegen ein starkes Team aus Hemsbach aufbäumen. Dies gelang allerdings nur in manch kurzen Phasen des Spiels. Letztlich konnte der TV Hemsbach einen verdienten Sieg für sich buchen und damit das Ticket für die Aufstiegsrunde lösen.

Für die SG Heidelberg/Leimen geht es hingegen in er Abstiegsrunde weiter. Die Auftritte aus der Vorrunde zeigen jedoch klar, dass die Mannschaft nicht abzuschreiben ist und weiterhin kämpfen wird, das letzte Quäntchen Glück auf die eigene Seite zu ziehen.

Für die SG spielten: Matthias Schlöder, Pedro Borchert (beide Tor), Marc Winterbauer, Christian Heck, Maurice Pape, Patrick Bitsch, Lukas Keßler, Tobias Krambs, Daniel Weigel, Nikolaj Viktorov, Lennart von Falkenhayn, Patrick Koch, Ömer Tanriverdi, Severin Billiger

Wir bedanken uns bei allem mitgereisten Fans, die uns lautstark im fremden Haus unterstützt haben und blicken nach vorne auf unser letztes Heimspiel am kommenden Sonntag um 18 Uhr in der Sportparkhalle in Leimen.

Please follow and like us:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert