Eine starke Halbzeit reicht den Damen zum Sieg in Ilvesheim

Spvgg Ilvesheim – KuSG Leimen 19:26 (13:10)

Am Samstagabend traten die Leimener Damen, die derzeit Dritter in der Verbandsliga sind, zum Auswärtsspiel als klarer Favorit gegen die noch punktlosen Ilvesheimerinnen an. Die KuSGlerinnen starteten vor allem in der Abwehr gut in die Partie und konnten die ersten drei Angriffe der Hausherrinnen entschärfen und den Ball gewinnen. Leider wurden erste und zweite Welle nicht konsequent ausgespielt, weshalb es nach fünf Minuten 1:1 stand. In der Folge kamen die Gastgeberinnen besser ins Spiel und die Leimenerinnen konnten zwar gut mithalten, sich aber nicht absetzen, sodass es in der 23. Minute zum wiederholten Male unentschieden stand (9:9). In den letzten Minuten vor der Halbzeit schlichen sich auch noch Fehler in der Abwehr ein, wobei der Angriff weiterhin relativ harmlos blieb. Somit mussten sich die Leimenerinnen mit einem 3-Tore-Rückstand in die Kabine verabschieden.

Sie kamen allerdings hochmotiviert zur zweiten Halbzeit zurück und drehten das Spiel in nur elf Minuten mit einem 10:1-Lauf (14:20, 41. Minute). Dies gelang vor allem durch eine wieder erstarkte Abwehr und ein konsequentes Spiel nach vorne. In der Folge ließ das Tempo wieder etwas nach, aber der Sieg geriet nicht mehr in Gefahr und zwei Punkte wurden nach Leimen mitgenommen. Am kommenden Sonntag (5.12., 13:30 Uhr) starten die KuSGlerinnen mit ihrer Partei bei der HSG St. Leon/Reilingen 2 bereits in die Rückrunde der Saison. Im Vergleich zum vergangenen Spiel gilt es vor allem, konstanter zu werden und nicht nur eine Halbzeit eine gute Leistung abzurufen.

Please follow and like us:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert