Herren 1 – neues Jahr, gleiches Ergebnis

SG Heidelberg-Leimen – HSG TSG Weinheim/TV Oberflockenbach
Neues Jahr, selbes Ergebnis!
Das Jahr startet für die ersten Herren der SG Heidelberg, wie es vor der
Winterpause geendet hatte – und das im wahrsten Sinne des Wortes. In
zwei aufeinanderfolgenden Spielen, nämlich zunächst auswärts am 17.12.22
und dann in der heimischen Halle am 14.01.23, bei denen der Gegner beide
Male der HSG TSG Weinheim/TV Oberflockenbach ist, lautet das Ergebnis
zweimal das Selbe: Unentschieden!
Zunächst zum ersten Spiel: Die SG startete vielversprechend, vor allem
der Halb-Linke der Heidelberger, Daniel Weigel, konnte anfangs im
1-gegen-1 seine Stärken ausspielen und so häufig zum Torerfolg kommen.
Das Resultat war eine Führung von bis zu vier Toren, die die
Spielgemeinschaft bis zum Ende der Pause jedoch wieder verspielte – auch
auf Grund eines erstarkenden Gegners. So ging man lediglich mit einer
Ein-Tor-Führung in die Pause. In der zweiten Hälfte gelang es der
Heimmannschaft dann leicht in Front zu gehen, wobei in der Folge einige
strittige Schiedsrichterentscheidung der SG die Aufholjagd erschwerten.
Nichtsdestotrotz war es den Heidelberger möglich kurz vor Ende noch
einmal die Führung an sich zu reißen. Beim Stand von 32:33 nahmen die
Hausherren eine letzte Auszeit und kamen im Anschluss zu einem freien
Wurf, der seinen Weg ins Tor fand und so den Endstand von 33:33 besiegelte.
Es blieb das Gefühl, dass dieses Spiel durchaus zu gewinnen gewesen
wäre. Zwar bot sich im neuen Jahr direkt die Möglichkeit hierzu;
ergreifen konnte die Spielgemeinschaft diese allerdings nicht.
Man präsentierte sich in dieser Neuauflage deutlich unkonzentrierter und
hektischer als beim Hinspiel und lief so die meiste Zeit einer knappen
Führung der Gäste hinterher. Technische Fehler und eine deutlich
verbesserte Leistung des gegnerischen Schlussmannes verhinderten es der
SG in ihrem Rhythmus zu kommen. Für Aufregung sorgten um die 40. Minute
herum die Disqualifikation zweier Spieler der Weinheimer (rote und blaue
Karte), nichtsdestotrotz setzte sich die Heimmannschaft vier Minuten vor
Ende auf drei Tore ab. Am Ende bewies die SG Heidelberg-Leimen jedoch
noch einmal Willensstärke: Trotz eines vergebenen 7-Meters in der 57.
Minute überbrückte man mit zwei schnellen Toren die Differenz zum
Gegner, der Heidelberger Patrick Bitsch behielt die Nerven und
verwandelte in letzter Sekunde einen 7-Meter zum Schlussstand von 23:23.
Auf beide Spiele betrachtet scheint eine Ausbeute von 2:2 Punkten
angesichts der eigenen Leistung als gerechtfertigt. Dies bedeutet aber
nicht, dass man sich mit der Qualität des eigenen Spiels in dieser Form
zufrieden geben wird, was unsere ersten Herren in den kommenden Spielen
unter Beweis stellen dürfen.
Es spielten für die SG Heidelberg-Leimen im Spiel am 17.12.22: Matthias
Schlöder (Tor), Marc Winterbauer (1), Christian Heck, Nicolas Kammler,
Nikolaj Viktorov (1), Lukas Keßler, Nils Speicher, Tobias Krambs (4),
Daniel Weigel (13), Ömer Tanriverdi, Patrick Koch (1), Lennart Fritz von
Falkenhayn (2), Severin Billiger (8) und Hagen Gutland (3).
Es spielten für die SG Heidelberg-Leimen im Spiel am 14.01.23: Matthias
Schröder (Tor), Marc Winterbauer (2), Maurice Pape (1), Nicolas Kammler,
Nikolaj Viktorov (2), Patrick Bitsch (5), Dominik Blocher, Tobias Krambs
(1), Daniel Weigel (8), Patrick Koch, Severin Billiger (4), Matthias
Hambrecht und Hagen Gutland.

Please follow and like us:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert