Auswärtssieg beendet Niederlagenserie!

HSG Weschnitztal 2 – SG Heidelberg-Leimen 17:24 (10:14)

Nachdem es zuvor drei Spiele in Folge nicht gelang einen Sieg einzufahren, schlagen die ersten Herren der SG Heidelberg-Leimen die
zweite Mannschaft der HSG Weschnitztal souverän mit 7 Toren und sammeln so Selbstvertrauen für die kommenden Spiele.
Dabei war ein solches Ergebnis gegen das Schlusslicht der Landesliga Rhein-Neckar-Tauber geradezu ein Muss; auf keinen Fall wollte man der
Heimmannschaft ermöglichen ihre ersten Punkte der Saison einzufahren.


Abgesehen von einer Schwächephase vor und nach dem Halbzeitpfiff schien dies jedoch zu keinem Zeitpunkt der Partie eine ernsthafte Möglichkeit
zu sein. Trotz des ungewohnten Klebemittels baute sich das Team aus Heidelberg innerhalb der ersten 20 Minuten eine komfortable Führung von
acht Toren auf, die jedoch bis zur Pause wieder auf eine Vier-Tore-Differenz schrumpfte.

Nach dem Wiederanpfiff war es der HSG Weschnitztal 2 sogar noch einmal möglich auf zwei Tore heranzukommen, bis die SG durch einen 0:5-Tore-Lauf das Spiel endgültig für sich entschied. In der kommenden Woche wartet mit dem zweitplatzierten TV Schriesheim ein echtes Schwergewicht auf die ersten Herren der SG. Dort gilt es dann die eigenen Stärken konsequent auszuspielen und gleichzeitig eine Konstanz an den Tag zu legen, die im Spiel gegen Weschnitztal leider
nicht immer gegeben war. Die hohe Platzierung des nächsten Gegners sollte dabei aber auf keinen Fall abschreckend wirken, denn schon in der
Vergangenheit machten die Heidelberger deutlich, dass für sie in dieser Spielklasse jeder Gegner zu schlagen ist.


Es spielten für die SG Heidelberg-Leimen: Matthias Schlöder (Tor), Hagen Gutland, Christian Heck, Maurice Pape (1), Patrick Bitsch (9), Lukas
Keßler (1), Tobias Krambs (4), Daniel Weigl (4), Dominik Blocherer (3), Nikolaj Viktorov (1), Lennart Fritz Von Falkenhayn, Patrick Koch (1), Marc Winterbauer und Severin Billiger (1).

Please follow and like us:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert