A-Jugend der ASG Heidelberg-Leimen macht in spannendem Quali-Turnier die Badenliga klar

Beim Badenliga-Quali-Turnier in Pforzheim waren unter den drei Teilnehmern zwei Plätze für die Badenliga zu vergeben. Das Team der ASG hatte nach der vergangenen Runde zur zwei Abgänge zu den Herren zu verzeichnen und konnte daher fast in der “alten”, eingespielten Besetzung antreten. Zum Turnierauftakt traf die ASG auf die Gastgeber der TGS Pforzheim und bereits hier zeichnete sich ab, dass es ein spannendes Turnier mit Teams auf Augenhöhe werden würde: in dem 30-minütigen Spiel stand es zehnmal unentschieden. Die ASGler konnten letztendlich durch eine sehr ausgeglichene Leistung im Angriff mit Torgefahr von allen Positionen überzeugen und die gegnerische Abwehr Angriff um Angriff überwinden. So konnten sie auch die 14 Gegentore wettmachen und sich am Ende knapp mit 15:14 durchsetzen.

Nach einer gut 20-minütigen Pause ging es für die Jungs der ASG Heidelberg-Leimen direkt weiter mit der Partie gegen die TSG Eintracht Plankstadt. Wie im ersten Spiel konnte sich auch hier kein Team absetzen (vierzehn mal unentschieden). Die ASGler konnten wieder im Angriff überzeugen, im Rückzugsverhalten war ihnen die erste, anstrengende Partie aber anzumerken. Hier konnte sich dann aber der neu zur Mannschaft gestoßene Florian Krawetz im Tor mit einem gehaltenen Konter und zwei gehaltenen Siebenmetern auszeichnen. So reichte es am Ende zu einem Unentschieden (16:16), welches auf Grund der Niederlage von Plankstadt gegen Pforzheim im anschließenden letzten Spiel des Turniers für die ASG Heidelberg-Leimen den ersten Platz und die Badenligaqualifikation bedeutete.

Diese großartige Mannschaftsleistung ist sicherlich ein guter Startpunkt für die Vorbereitung auf eine spannende Runde in der Badenliga

Please follow and like us:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.