KuSG Leimen – HC Mannheim-Vogelstang 37:26 (16:13)

Die Damen gewinnen erneut gegen HC MA-Vogelstang

Am vergangenen Samstagabend konnten die Damen der KuSG ihre starke Leistung aus dem Hinspiel gegen den HC MA-Vogelstang erneut abrufen. Die ersten Minuten des Spiels verliefen allerdings ausgeglichen und keine der beiden Mannschaften konnte sich folgerichtig absetzen. Erst nach der 15. Minute waren es die Leimenerinnen, welche sich durch erfolgreiche Tempogegenstöße und eine schnelle zweite Welle auf 7:11 lösen konnten. MA-Vogelstang nahm eine Auszeit und konnte danach eine Schwächephase der Leimener Abwehr, in Form von mangelnder Absprache, nutzen und sich kurzzeitig wieder auf ein 11:12 in der 21. Minute herankämpfen. Die Damen der KuSG fanden jedoch rechtzeitig zurück in die richtige Spur in Sachen Abwehr, sodass man mit einem 13:16 in die Halbzeit ging.

Nach der Pause hatte sich das Leimener Team vorgenommen an seine bisher ansprechende Leistung anzuknüpfen und so folgten aus einer soliden Abwehr heraus eine ganze Reihe an Tempogegenstößen. Ergänzt um eine gut funktionierende zweite Welle, sollte dies der Grundstein für den deutlichen Sieg am Ende darstellen. Den Mannheimerinnen sollte es nicht mehr gelingen dauerhafte Lösungen gegen die Abwehr der Gäste zu finden und so gewann die KuSG am Ende verdient mit 26:37 in Mannheim.

Für die KuSG Leimen spielten:

Johanna Terlinden, Anne Rademacher (3), Katharina Koch (4/1), Nadja Gebhardt (1), Selina Karl (1), Sophia Ködel (1), Johanna Schneider (4/3), Maren Schmager (2), Aline Karrer (11), Katharina Nitze (4), Franziska Kaltenmaier (1), Katja Schneider, Melanie Schmitt (1) und Kristina Klotz (4)

Please follow and like us:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.