H2: Bittere Niederlage in Dielheim

TV Viktoria Dielheim – SG Heidelberg-Leimen 2 34:22 (14:9)

Der Neustart nach der coronabedingten Zwangspause geriet für die Zweite Herren der SG Heidelberg-Leimen zu einem enttäuschenden Abend, denn auch im dritten Saisonspiel setzte es eine am Ende deutliche Niederlage. Man scheiterte an den eigenen technischen Unzulänglichkeiten und vor Allem an der fehlenden Effizienz im Abschluss.

Dabei hatte man das Spiel eigentlich ordentlich begonnen. Nach zwei schnellen Gegentoren der Dielheimer fing sich die Abwehr der Unistädter und auch vorne konnte man erste Erfolge verbuchen, so dass man nach knapp 20 gespielten Minuten beim 7:6 noch absolut in Reichweite lag. Zu verdanken hatte man das auch dem, vor allem in der ersten Halbzeit überragend haltenden Söncke Klinkenborg. Es folgte jedoch die erste Schwächephase der Männer 2, die im Angriff mühsam erspielten Räume wurden nicht genutzt, sodass man mit 14:9 in die Halbzeitpause ging.

Auch zu Beginn des zweiten Abschnitts fand man nicht ins Spiel. Durch einen Abwehr-Angriff-Wechsel und die Umstellung auf zwei Kreisläufer konnte man zwar noch eine Weile den Anschluss halten. In den letzten zehn Minuten versuchte man dann mit der Brechstange nochmal irgendwie den Anschluss herzustellen. Die abgezockten Dielheimer nutzten diese oft übereilten Abschlüsse dann stark über ihre gute erste Welle, weshalb die Niederlage am Ende zwar verdient, im Endeffekt aber etwas zu hoch ausfiel.

Und auch die nächste bevorstehende Aufgabe wird den Herren 2 wieder alles abverlangen, empfängt man doch am nächsten Sonntag mit dem TSV Rot 2 den aktuellen Tabellenführer in der heimischen Sportparkhalle. Vor allem die nach den ersten drei Spielen magere Torausbeute muss dringend verbessert werden, will man hier erfolgreich Widerstand leisten.

Es spielten: Klinkenborg, Pantano (beide Tor), Weigel (6), Rensch, Wulle, Hambrecht (3), Schmitt (5), Warttmann (1), Viktorov (2/1), Hämmerle, Schmager, Bernickel (3), Müller (2)

Please follow and like us:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.