Damen verlieren auswärts in Pforzheim

Nach der Weihnachtspause reisten die Damen am Freitagabend nach Pforzheim. Nach dem letzten Sieg gegen Mannheim Vogelstang und einer voll besetzten Bank wollten die Damen zwei weitere Punkte in der Verbandsliga einsammeln. Doch schon zu Beginn des Spiels war zu sehen, dass die Leimenerinnen noch nicht wirklich beim Handballspiel angekommen waren. Zahlreiche Fehlpässe, auch aufgrund des stark geharzten Balls, machten es den Gegnerinnen leicht, sich bereits nach den ersten 10 Spielminuten durch schnelle Torabschlüsse abzusetzen. Auch die in der 15. Minute genommene Auszeit, brachte der KuSG nicht die nötige  Sicherheit zurück ins Spiel zu finden. Mit einem fünf Tore Rückstand ging man schließlich in die Halbzeitpause (15:10).Zu Beginn der zweiten Halbzeit konnte die Reserve der TG 88 Pforzheim durch die anhaltende Unsicherheit im Leimener Angriffsspiel und den daraus resultierenden Ballverlusten bereits nach 5 Minuten ihren Vorsprung auf 19:10 weiter ausbauen. Auch als sich die Damen aus Leimen noch einmal auf 21:16 herankämpfen konnten, änderte das am Ende nichts an der deutlichen 28:20 Niederlage gegen Pforzheim.Am Sonntag, den 19.01.2019, um 18:00 Uhr treffen die Leimenerinnen auf die SG Heidelsheim/Helmsheim 2. 
Für die KuSG Leimen spielten:Sandra Schnepf (4/2), Katharina Koch (2), Mareen Hollmann, Denise Schönberger (3), Maren Krischak (2), Jeanine Relle (Tor), Aline Karrer (3), Karolin Voss, Mareike Krieg, Katharina Wacker (2), Clarissa Mayer, Katja Schneider (Tor), Michelle Linke (2), Nadine Dussel (1), 

Please follow and like us:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.