Damen mit 2. Sieg im 1. Heimspiel

KuSG Leimen – TG Neureut 30:16

Leimener Damen gewinnen dank starker Abwehrleistung in der zweiten Halbzeit.

Das Spiel startet mit einem offenen Schlagabtausch beider Mannschaften. Mit einem Zwischenstand von 7:7 nach 15 Minuten war der Beginn des Spiels sehr ausgeglichen. Danach startet Leimen einen Zwischenspurt und konnte bis zur 23. Minute durch einen 4:0 Lauf auf 11:7 erhöhen. Das Trainerteam der TG Neureut sah sich gezwungen eine Auszeit zu nehmen, welche ihre Wirkung nicht verfehlte. Die Damen aus Neureut schafften es sich wieder bis auf ein 11:9 heranzukämpfen. Anschließend folgte eine Auszeit von Leimener Seite. Diese konnte leider den Anschlusstreffer zum Halbzeitstand von 11:10 nicht verhindern.

Die Ansprach in der Halbzeit machte deutlich, dass die Abwehr in der zweiten Halbzeit weiterhin konsequent verschieben sollte und man vorne die schön herausgespielten Torchancen besser nutzen musste.

Dass die Halbzeitansprache fruchtete zeigte sich durch einen starken Start in die zweite Hälfte. Es wurde hinten eine super Abwehr hingestellt, wodurch Neureut Ballverluste produzierte und falls mal ein Ball den Weg Richtung Tor fand, konnte Jeanine diesen halten. Somit begann die zweite Hälfte mit einem 5:0 Lauf aus Sicht der Leimener Damen. Auch durch verschiedene taktische Mittel des Neureuter Trainerteams, wie das Kompensieren von 2-Minuten Zeitstrafe durch die Herausnahme der Torhüterin, war nicht von Erfolg gekrönt. Dadurch gelangen einfache Tore auf das leere Tor durch eine weiterhin starke Abwehrleistung, in folge dessen die Damen Ballgewinne hatten und ein schnelles Umschaltspiel zeigten. Über die Spielstände 15:10 (36.), 20:13 (42.) und 27:15 (56.) konnte sich Leimen weiter absetzen. Auch der Versuch Neureuts einer doppelten Manndeckung gegen den Rückraum führte nicht zum erhofften Erfolg und im 4:4 wurden schöne Torchancen herausgespielt. Wie bereits im ersten Saisonspiel gegen Heidelsheim zeigte sich hierbei, dass das Team der Damen aus Leimen auf allen Positionen Torgefahr ausstrahlt und jede ihre Chancen sucht.

Am Ende stand ein verdienter Sieg von 30:16 auf der Anzeigetafel.

Trainer Martin Scherz zeigte sich zufrieden: “Die Mannschaft hat während der Woche stark an den Schwachpunkten aus dem ersten Rundenspiel gearbeitet, was sich im heutigen Spiel, besonders in der zweiten Halbzeit mit nur sechs Gegentreffern, gezeigt hat. Auch mit dem Angriffsspiel kann man sehr zufrieden sein, 30 Tore waren in der Vergangenheit eher die Ausnahme und das bei nur 11 erzielten Toren in der ersten Halbzeit. Getragen wurde die Mannschaft von den zahlreichen Zuschauern. Wir werden nun das spielfreie Wochenende nutzen, um die einstudierten Abläufe weiter zu vertiefen und freuen uns auf das anstehende Pokalspiel am 03.10. gegen die TSV Handschuhseim.”

Für Leimen spielten: J. Relle, K. Schneider; S. Schnepf (5/3), C. Meier (5), K. Koch (1), M. Hollmann (4), D. Schönberger, M. Krischak (4), M. Krieg (2), S. Karl (1), A. Rademacher (2), K. Wacker (4), C. Mayer (2), M. Linke

Bevor das nächste Rundenspiel am 08.10.19 um 20 Uhr beim TV Schriesheim stattfindet, spielen die Damen in der ersten Pokalrunde am 03.10.19 beim TSV Handschuhsheim. Über zahlreiche und lautstarke Unterstützung bei beiden Spielen freuen sich die Damen sehr.

Please follow and like us:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.