Bericht des 1.Vorsitzenden des Handball Förderverein Leimen e.V. Bernd Ruhnau für die OMV am 07.09.2022 in der Sportparkhalle

Das zurückliegende Jahr brachte uns wieder etwas mehr Normalität nach den harten Einschränkungen durch die Corona Epidemie, was sich an der ausgespielten Runde ablesen lässt, allerdings noch mit der Einschränkung einer Spielorganisation mit auf und Abstiegsrunde.

Der sportliche Erfolg der Jugendmannschaften schlug im Aktiven Bereich nicht komplett durch. Erfreulich, dass unsere Damenmannschaft nach 2009 zum zweiten Mal den Aufstieg in die höchste Spielklasse des Badischen Handball Verbandes der Badenliga schaffte. Unsere Herren der Spielgemeinschaft des PSV Heidelberg und der KuSG Leimen taten sich in der ersten Spielrunde schwer. Die Herren 1 der SG konnten die Erwartungen nicht erfüllen, musste in der Abstiegsrunde der Landesliga spielen und konnten erst in den letzten Spielen den Klassenerhalt sichern. Hier muss in der anstehenden Runde vom Team von Trainer Stephan Sottile mehr erwartet werden. Die Herren 2 in der ersten Bezirksliga konnten keine sportlichen Erfolge verzeichnen, mussten die Überlegenheit der Gegner akzeptieren und treten den bitteren Gang in die zweite Bezirksklasse an. Da nominell viele Spieler gemeldet sind, gehen wir auch das Wagnis ein, eine dritte Mannschaft in der vierten Bezirksliga zu melden.

Die harmonischen Vorstandssitzungen konnten endlich wieder in Präsenz stattfinden und eine gemeinsame Sitzung mit dem Vorstand des Fördervereins des PSV Daniel Weigel und dem neuen Abteilungsleiter des PSV Deniz Isik waren wichtig für die interne Kommunikation. Wobei an der internen Kommunikation in der KuSG, dem Förderverein und dem PSV noch viel Arbeit vor uns liegt.

Lars Ruhnau, der für das Hallenheft verantwortlich zeichnet, ist in den letzten Zügen und es fehlen nur noch wenige Berichte und Bilder, um das umfangreiche Heft fertig zu stellen. An der Homepage, dem Hallenheft und Sponsorenmaterial wurden viele Änderungen vorgenommen, so, dass wir gut aufgestellt sind. Mit der Turm Apotheke des Alt KuSGlers Wolfgang Müller und dem Restaurant Pama`s konnten auch wieder Sponsoren für die Trikotwerbung gewonnen werden.

Lars hat es auch im neuen Spielplan geschafft, dass gemeinsame Spieltage in Leimen stattfinden können, was im Hinblick auf das Fördervereinsjubiläum im nächsten Jahr besonders beworben wird.

Mit welchen weiteren Aktivitäten das Jubiläum gefeiert wird, muss in den nächsten Vorstandssitzungen besprochen werden.

Vater und Onkel von unserem Jugendleiter Matze Hambrecht gehen in Rente und die enge Kooperation mit Sport Hambrecht in Sandhausen muss neu aufgestellt werden. In dieser Übergangsphase, der bisher sehr engen Kooperation, haben wir einen gemeinsamen Hoodie für alle KuSG Spielerinnen und Spieler unterstützt, der sehr gut angenommen wurde. Für die SG der Herren unterstützen wir ein Warm UP Shirt und neue gemeinsame Trikots, dabei werden die Fördermittel mit dem Förderverein des PSV geteilt.

Den Vorschlag von Kassenprüfer Frank Tannenberger haben wir im Vorstand diskutiert und eine Werbeplattform gefunden, die auch in anderen Vereinen eingesetzt wird. Eine Magnettafel wird im Foyer zu den Heimspielen aufgestellt und Unterstützer des Handballsports in Leimen können Magnetfelder erwerben, die dann bedruckt oder persönlich gestaltet, ihren Platz auf dem dargestellten Handballfeld bekommen.

Der Mailverteiler für Handballinteressierte ist endlich fertig gestellt und wurde in einem Probedurchgang bereits erprobt. Dabei geht ein besonderer Dank an Nicole Gutperle, die die meisten Adressen herausgesucht hat. So können Informationen über aktuelles Geschehen im Verein und Rückblicke in die Historie der Abteilung gegeben werden. Zum Rundenauftakt in 10 Tagen soll die erste Rundmail an den Verteiler gehen.

An dieser Stelle geht mein Dank an alle Mitglieder der Vorstandschaft und alle Unterstützer des Fördervereins. Mein besonderer Dank geht dabei an meinen Freund und Schatzmeister Erwin Jussli, der im Hintergrund die Arbeit leistet, die einen Förderverein ausmacht und ich hoffe, dass er uns auch nach seinem bevorstehenden Renteneintritt noch lange so aktiv unterstützt.

Bernd Ruhnau 1.Vorsitzender

Please follow and like us:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.