C1 belohnt sich mit 2 Punkten

KuSG Leimen – TS Durchlach 23:19

Nach zwei Halbzeiten wie sie unterschiedlicher nicht sein konnten, gewinnt die C-Jugend auch ihr zweites Spiel auf der Reise durch die Badenliga.

Die TS Durlach war keine unbekannte Mannschaft für unsere C-Jugend, da man bereits in der Quali für die Badenliga aufeinandergetroffen war. Damals mit dem besseren Ende für die Durlacher und einer deutlichen Niederlage für Leimen.

Die Partie war unseren Jungs wohl noch in den Köpfen, denn der Start ins Spiel war ziemlich schwach. Im Angriff wurden reihenweise Bälle verschenkt, da man aus dem Stand aufs Tor geworfen hat und die Pässe nicht dort gelandet sind wo sie hinsollten. Es war nichts von der guten Leistung aus der letzten Woche zu sehen, einzig die Abwehr hat bei nur 9 Gegentoren in der ersten Halbzeit Normalleistung gezeigt. Aber gegen einen Gegner wie Durlach, die fast ausschließlich Spieler vom alten Jahrgang haben, muss einfach alles stimmen, damit man gewinnen kann. So ging es mit einem leistungsgerechten 4:9 in die Halbzeit.

Das Trainerteam um Matze, Anne und Stefan nutzte die Halbzeitpause um die Jungs wachzurütteln und wollte in der zweiten Halbzeit mehr Biss sehen und den Willen das Spiel nochmal zu drehen.

Die Jungs starteten zwar mit einem Ballverlust in die zweite Hälfte, aber was dann folgte war eine tolle Leistung. Gerade in der Abwehr war man viel aktiver als in der ersten Halbzeit und Alex im Tor konnte einige Bälle parieren. Nach vorne ging es dann ganz schnell, Nils ging über Links ab nach vorne und erzielte einen Treffer nach dem anderen. So konnte der Abstand bis zur 29. Minute auf 8:9 verkürzt werden. Das Spiel war wieder komplett offen. Im Angriff hatte man dann aber ein bisschen Pech, denn 3 Mal in Folge landete der Ball am Innenpfosten und im Gegenzug erzielte die TS Durlach zwei Treffer zum 8:11. Doch die Leimener Jungs haben sich nicht entmutigen lassen und den Aufwind aus den ersten 5 Minuten der zweiten Hälfte mitgenommen. Mit einem kleinen 3-Tore Lauf gelang innerhalb von 2 Minuten der Ausgleich zum 11:11. Die Leimener Abwehr konnte zwar nicht alles verteidigen, doch sie machte es dem Gegner bei jedem Versuch schwer ein Tor zu erzielen. Durlach ging noch 2-mal in Führung (11:12, 12:13), ehe die Leimener durch Felix zum ersten Mal im gesamten Spiel in Führung gegangen sind. Es folgten nochmal drei Tore in Folge von Nils und die Führung von 18:15 stand auf der Anzeigetafel, aber es waren noch 7 Minuten zu spielen. Beim Anschlusstreffer zum 18:16 musste man auch noch eine Zeitstrafe gegen sich hinnehmen und die Gefahr war groß, dass das Spiel nochmal kippen könnte. Allerdings arbeitete die Abwehr Beton an und im Angriff bewies Phips auf der Mitte einen kühlen Kopf, konnte selber zwei Tore erzielen und bereitete einen weiteren Treffer vor, wodurch die Unterzahl mit 3:1 an Leimen ging. Die Leimener erhöhten sogar auf 22:17 und der zweite Saisonsieg war so gut wie sicher. Am Ende siegte Leimen mit 23:19 und die Mannschaft kann stolz sein auf eine wirklich disziplinierte Leistung in der zweiten Hälfte.

Die Leistung aus der zweiten Hälfte muss auch nächsten Sonntag abgerufen werden, wenn es am 29.09.19 um 16 Uhr gegen die Rhein-Neckar-Löwen geht. Das Spiel findet in der Trainingshalle in Kronau statt.

Für Leimen spielten: Bakary und Alex M. (Tor), Jonas, Luka, Alex H., Felix, Tom, Philipp, Amir und Nils

Please follow and like us:
error20

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.