Damen mit ungefährdetem Sieg gegen Mückenloch

KuSG Leimen – BSC Mückenloch 32:20 (15:9) – Let it go!

Am Sonntagabend hatte man nach einer langen Spielpause den BSC Mückenloch

zu Gast. Das letzte Spiel gegeneinander hatte die KuSG Leimen mit einem Tor verloren und war umso heißer darauf, die Punkte in Leimen zu behalten. Aufgrund der momentan schlechten Spielerdichte nahm Kortine den weiten Weg aus Berlin auf sich, um ihre Lieblingsmannschaft zu unterstützen.

Die Ansprache war klar : In der Abwehr kompakt verschieben, die Außen keinen Ball kriegen lassen  und ein schnelles Spiel nach vorne. Das Spiel begann auf beiden Seiten ausgeglichen. Kleine Fehler und Unsicherheiten hielten den Spielstand für lange Zeit bei einem 2:2. Danach gelang es den Leimener Damen sich durch schnelle Konter und zweite Wellen abzusetzen. Ebenfalls konnte das schnelle Anspiel das ein oder andere Mal für ein Torerfolg genutzt werden. In der Abwehr wurde um jeden Ball gekämpft und kompakt zusammengeschoben, sodass es Mückenloch schwer fiel, sich im 1:1 durchzusetzen. Auch Katja Schneider konnte mit vielen Paraden beitragen, den Vorsprung auszubauen. Mit einer 15:9 Führung ging es in die Halbzeit.

In der Halbzeit fanden die Trainer lobende Worte, forderten weiterhin Spielzüge ein und vor allem das schnelle Spiel nach vorne. Und genau das schnelle Spiel nach vorne war die Schlüsselaktion, den Vorsprung weiter und weiter auszubauen. Die Damen zeigten Überblick, spielten schöne Pässe im Konterspiel und konnten mit meist sicheren Abschlüssen überzeugen. Die zahlreichen Zuschauer ( großen Dank!) feurten die Mannschaft an und freuten sich am Ende über einen ungefährdeten 32:20 Sieg.

An die geschlossene Mannschaftsleistung möchten wir natürlich im nächsten Auswärtsspiel in Walldorf anschließen und endlich (!) den ersten Auswärtssieg holen.

Für die KuSG spielten:
K. Schneider (Tor), K. Koch (6), K. Kleinheinz (11/3), K. Schmidt, M. Krischak (2), A. Karrer (3), H. Rösemann (4), K. Wacker (5), K. Voss (1)

Please follow and like us: