KuSG Leimen gewinnt den 1. Sport Hambrecht Cup

Am 11.01.2020 veranstaltete die Abteilung Handball der KuSG Leimen den 1. Sport Hambrecht. Im Vorfeld zum Turnier wurden 4 Mannschaften aus der Region eingeladen, sich kurz vor dem Start der Rückrunde miteinander zu messen.

In der Gruppe 1 spielte zuerst die C2 der KuSG Leimen gegen die Mannschaft aus Bammental. Obwohl die Leimener lange Zeit führten, mussten sie sich am Ende knapp mit 8:10 geschlagen geben. Auch gegen die HV Bad Schönborn zeigte die 2. Mannschaft eine tolle Leistung und konnte immer in Schlagdistanz bleiben, allerdings setzte sich Gäste am Ende mit 12:9 durch. Die KuSG Leimen 2 stand also als erster Teilnehmer für das Spiel um Platz 5 fest. Zwischen Bad Schönborn und Bammental ging es im letzten Spiel der Vorrunde somit um den Gruppensieg. Die Bammentaler taten sich im Angriff ziemlich schwer und vergaben einige Einwurf Möglichkeiten, wodurch sich die Mannschaft aus dem Kreis Bruchsal mit 12:6 durchsetzen konnte.

In der Gruppe 2 setzte sich die KuSG Leimen 1 dank einer starken Offensivleistung mit 17:10 durch, allerdings musste an der Abwehrarbeit noch einiges verbessert werden, wenn man im Turnier erfolgreich sein wollte. Im zweiten Spiel der Gruppe setzte sich die ASG Horan/Reilingen mit 15:9 gegen die TSG Wiesloch durch, wodurch es im abschließenden Gruppenspiel zwischen Horan und Leimen wieder um den ersten Platz in der Gruppe ging. miteinander messen. Neben dem HV Bad Schönborn aus der Landesliga Süd, sind die ASG Horan/Reilingen, SG Bammental/Neckargemünd und die TSG Wiesloch zu Gast in der Leimener Sportparkhalle. Horan machte im Angriff viel Druck und arbeitete auch in der Abwehr gut zusammen, wodurch sich die Leimener schwergetan haben. Dank der besseren Chancenverwertung konnten sich die Hausherren dennoch mit 12:9 durchsetzen und standen als Gruppensieger fest, wodurch man im Halbfinale auf Bammental treffen würde. Bad Schönborn und Horan spielten das erste Halbfinale.

Im Halbfinale merkte man, dass Horan ein anstrengendes Spiel gegen Leimen hinter sich hatte. Die Mannschaft aus Bad Schönborn wirkte deutlich frischer und konnte gerade durch das schnelle Spiel nach vorne hervorstechen. Durch das 14:9 zog Bad Schönborg ins Finale ein.

Im zweiten Halbfinale lief das Spiel ganz nach dem Wunsch des Leimener Trainers. Leimen stand in der Abwehr gut und war im Angriff konsequent, wodurch man mit 9:0 in Führung gehen konnte, ehe die Gäste einen Treffer erzielen konnten. Am Ende stand ein 12:3 für die KuSG zu Buche.

Das Spiel um Platz 5 ging mit 16:13 an die TSG Wiesloch, wobei die Leimener C2 zu Beginn in Führung lag und gut mithalten konnte, allerdings fehlte am Ende ein bisschen die Kraft und auch die Cleverness, um das Spiel zu gewinnen.

Im Spiel um Platz 3 konnte sich die Mannschaft aus Horan durchsetzen. Bammental ging ersatzgeschwächt ins Spiel, schaffte es trotzdem lange in Führung zu bleiben. Allerdings schlichen sich gegen Ende einige Fehler ins Spiel ein und die Chancen im Angriff wurden nicht mehr genutzt, weshalb sich die Mannschaft aus Horan mit 11:7 durchsetzen konnte.

Für das Leimener Trainerteam war klar, dass man das Turnier nach dem Finaleinzug auch gewinnen wollte. Die Leimener Abwehr agierte stark und der Leimener Torhüter entschärfte die Würfe, die aufs Tor gekommen sind. Allerdings nutze man die starke Phase in der Abwehr nicht entscheidend aus, wodurch es nach 10 Minuten nur 3:1 stand. Die zweiten 10 Minuten des Spiels waren deutlich torreicher, aber Leimen schaffte es die Führung zu behaupten und konnte das Spiel mit 11:7 gewinnen.

Die Trainer und Zuschauer waren sich darüber einig, dass es ein schönes Turnier war. Die Spiele waren interessant, umkämpft und es wurde moderner Handball gezeigt. Ein Dank geht an alle Helfer, Spieler und Schiedsrichter, die für einen reibungslosen Ablauf gesorgt haben. Matthias Hambrecht freute sich über das erfolgreiche Turnier und hofft, dass es in den nächsten Jahren genauso gut angenommen wird, um ein weiteres attraktives Turnier in der Region zu etablieren.

Ergebnisse:

V1 KuSG Leimen 2 – SG Bammental/Neckargemünd 8:10

V2 TSG Wiesloch – KuSG Leimen 1 10:17

V3 HV Bad Schönborn – KuSG Leimen 2 12:9

V4 ASG Horan/Reilingen – TSG Wiesloch 15:9

V5 SG Bammental/Neckargemünd – HV Bad Schönborn 6:12

V6 KuSG Leimen 1 – ASG Horan/Reilingen 12:9

HF1 HV Bad Schönborn – ASG Horan/Reilingen 14:8

HF2 KuSG Leimen 1 – SG Bammental/Neckargemünd 12:3

Platz 5 KuSG Leimen 2 – TSG Wiesloch 13:16

Platz 3 ASG Horan/Reilingen – SG Bammental/Neckargemünd 11:7

Finale HV Bad Schönborn – KuSG Leimen 8:11

Please follow and like us:
error20

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.