H1 Negativserie hält weiter an

Nachdem man im vorherigen Spiel 2 Punkte leichtfertig verschenkt hat, war die Mannschaft im letzten Spiel 2019 hoch motiviert und wollte für die Niederlage in Sandhausen Wiedergutmachung betreiben.

Die 3-2-1 Abwehr war stand die ersten 20 Min richtig gut und auch die Chancenverwertung eines der größten Mankos in den letzten 3 Spielen war deutlich besser.
Nachdem den Gegnern aus Dossenheim nicht sonderlich viel einzufallen schien, sollte eine Auszeit des Trainers beim Stande von 10:6 für die Heimmannschaft Wunder bewirken.

Nach der Auszeit spielten die Gäste aus Dossenheim deutlich strukturierter und erkämpften sich nach 30min ein Unentschieden. Leider nahm auf der Leimener Seite keiner diesen Kampf an, sodass es mit 13:13 in die Kabine ging. Leider schafften es unsere Jungs wieder einmal nur 20 Min guten Handball zu spielen, bevor die Mannschaft aus welchem Grund auch immer das Handballspielen nahezu komplett einstellte.
Zur Halbzeit war nichts verloren, jedoch zeigten bereits die ersten Minuten in Halbzeit 2, dass es heute wieder schwierig werden sollte die 2 Punkte in der heimischen Halle zu behalten.
Eklatante Fehler im Angriff und in der Abwehr, sowie eine desolate Chancenverwertung läuteten die nächste Niederlage ein. Nachdem man nun auf den 6ten Tabellenplatz abgerutscht ist sollte man über die Weihnachtsfeiertage den Kopf frei bekommen und vlt auch die ein oder andere sportliche Einheit einlegen, damit das Ziel 1 Bezirksliga nächstes Jahr nicht gefährdet wird.
Leider müssen wir uns mit einem enttäuschenden Jahresendspurt aus dem Jahr 2019 verabschieden. Wir wünschen allen Fans, Freunden, Zuschauern und Wegbegleitern ein besinnliches Weihnachtsfest und ein gutes neues Jahr 2020.
Auch wir werden in 2020 wieder alles geben um den Zuschauern und vor allem uns selbst zu zeigen, dass wir es besser können.

Voraussichtlich werden wir am 19. Januar unser Pokalhalbfinale in heimischer Halle gegen den TSV Handschuhsheim spielen.
Über eine zahlreiche Unterstützung würden wir uns sehr freuen, da der Gegner seine Spiele in der Verbandsliga bestreitet und somit als klarer Favorit gilt.

Please follow and like us:
error20

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.