Herren mit Pflichtsieg in heimischer Halle

KuSG Leimen – TSV Steinsfurt 28:26 (15:16)

Die erste Herrenmannschaft begrüßte am vergangenen Sonntagabend den Gast aus Steinsfurt.

Im Vergleich zum Ligakonkurrent konnte Trainer Karl Heinz Kempf auf 13 Spieler zurückgreifen.

Das schien den Herren bewusst zu sein, denn man startete temporeich in die ersten Angriffe.

Aber auch Steinsfurt fackelte nicht lange und so stand es in der 7. Minute bereits 6:4.

Im weiteren Verlauf konnten die Herren ihre Führung auf ein 10:5 ausbauen, bevor es zum Einbruch im Leimener Spielgeschehen kam. Acht Minuten lang konnte kein Tor erzielt werden, sodass Steinsfurt zum 10:9 ausgleichen konnte. So sah sich Leimen zu einer Auszeit gezwungen, die allerdings den weiteren Spielverlauf vorerst nicht positiv beeinflussen konnte. Zu allem Übel konnte sich der TSV Steinsfurt mit drei weiteren Toren absetzen, bevor im Gegenzug Michael Kempf und Phil Nitze als sicherer Schütze vom 7 Meter Punkt zum 15:16 Halbzeitstand verkürzen konnten.

In den ersten Minuten in der zweiten Halbzeit konnte sich keine Mannschaft entschieden absetzen. Ähnlich wie in der ersten Halbzeit starteten beide Mannschaften mit schnellen Toren, sodass es in der 37. Minute bereits 20:19 stand. Vor allem den Steinsfurter Kenneth Kreß bekamen die Leimener Abwehrreihen nur schwer in den Griff. Dieser hatte einen echten Sahnetag erwischt und war mit 11 Toren das Hauptproblem der Hausherren. Doch die herausgespielte

Führung gaben die Heimherren nicht mehr aus der Hand, trotz der vielen freien Würfe, die nicht genutzt wurden.

Vor allem Ömer konnte mit vielen Ballgewinnen glänzen und netzte einen Konter nach dem anderen ein, sodass er letztendlich mit 10 Treffern bester Leimener Schütze war.

Letztendlich blieben die zwei Punkte mit einem 28:26 Kampfsieg auf Seiten der KuSG-Herren.

Am nächsten Samstag müssen die Herren beim SC Wilhelmsfeld gastieren, was vor allem durch die ungewöhnliche, kleine Halle wieder einmal eine Herausforderung darstellen wird. Wir freuen uns auf zahlreiche Zuschauer, die die erste Herrenmannschaft unterstützen!

Für die KuSG spielten:

Michael Kempf (4), Nikolaj Viktorov (2), Dennis Schmager (1), Matthias Müller (1), Pedro Bochert, Matthias Hambrecht (2), Marcel Bernickel, Alexander Kaiser (2), Felix Wulle, Phil Nitze (6/6), Patrick Koch, Ömer Tanriverdi (11) und Dominique Capdeville.

Please follow and like us:
error20

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.