Vier weitere Punkte aus zwei Spielen für die Leimener C2

Die C2 der KuSG spielte am vergangenen Wochenende in Ilvesheim gegen die JSG Ilvesheim/Ladenburg und nun eine Woche später in Leimen gegen die C2 der SG Edingen-Friedrichsfeld und verbuchte vier weitere Punkte auf der Haben-Seite. Obwohl beide Spiele gewonnen wurden, zeigte die Mannschaft zwei unterschiedliche Gesichter: beim Auswärtsspiel in Ilvesheim war ein durchweg leistungsstarkes Spiel gegen einen bis dahin verlustpunktfreien Gegner zu sehen, doch eine Woche später konnte das leider nicht mehr abgerufen werden.

Gegen die JSG Ilvesheim/Ladenburg deckten die Leimener von Anfang an sehr konsequent und konnten somit viele Kontertore erzielen. Folglich lagen die Jungs nach zehn Minuten bereits deutlich in Führung (2:8) und ließen auch im weiteren Spielverlauf keinen Zweifel daran, dass sie diese zwei Punkte mit nach Leimen nehmen würden. Besonders erfreulich war an diesem Tag die effiziente Torausbeute, die in den ersten Saisonspielen noch nicht optimal gewesen war. Mit einer deutlichen Halbzeitführung (5:17) ging es in die Kabinen und auch im zweiten Durchgang wurde die Führung bis zum deutlichen 11:34-Endstand ausgebaut. Besonders erfreulich ist auch, dass sich bis auf Torhüter Jonas alle mitgereisten Spieler in die Torschützenliste eintragen konnten.

Ein ganz anderes Bild bot sich leider am letzten Wochenende vor heimischem Publikum. Zu Beginn sah man ein ausgeglichenes Spiel, das auf Leimener Seite recht fahrig wirkte und besonders in der Abwehr und beim Torabschluss doch zu wünschen übrig ließ. Fehlende Abstimmung und falsche Zuordnungen im Abwehrverbund verhinderten die schnellen Kontertore nach Ballgewinn und boten den Gästen immer wieder gute Möglichkeiten. So stand es nach 13 Minuten 4:4. In der Folge konnten sich die Leimener bis zur Halbzeit etwas absetzen (9:6), aber gemessen an den Chancen, die die Leimener Jungs hatten, hätte diese Führung sicherlich höher sein müssen. Leider scheiterten die Leimener durch zu ungenaue Würfe oft am gut aufgelegten Schlussmann der Gäste. In der zweiten Halbzeit änderte sich leider nicht viel am Spiel der Leimener. Zwischen der 39. und der 43. Minute ließen die Jungs allerdings durchblicken, was sie eigentlich können und setzen sich innerhalb weniger Minuten von 14:11 vorentscheidend auf 18:11 ab. Diese Führung gaben sie dann auch bis zum 20:12-Endstand nicht mehr ab. Auch wenn an diesem Sonntag sicherlich alle Spieler von ihrer Bestleistung ein gutes Stück entfernt blieben, ist es erfreulich, dass sie sich durchgebissen haben und trotzdem die beiden Punkte in Leimen halten konnten.

Die C2 der KuSG tritt bereits am Freitag (18.10.) um 18:30 Uhr wieder an. Gespielt wird in Leimen gegen die JSG Hemsbach/Laudenbach, die man am ersten Spieltag nur knapp mit 18:17 besiegen konnte.

Please follow and like us:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.