Unter Wert geschlagen

ASG Heidelberg Leimen – SG Bammental Neckargemünd 14:35 (5:17)

Eine deutliche Niederlage fing sich die ASG im Derby ein.

Gegen einen in etlichen Belangen überlegenen Gegner gerieten die Spieler der ASG Heidelberg Leimen mit Anpfiff der Partie in Rückstand. Den Führungstreffer der Gäste egalisierten die Grünweißen im Gegenangriff prompt. Aber in den folgenden Minuten spielte die SG ihre körperliche Überlegenheit konsequent aus.

Bereits in der 7. Spielminute (Spielstand 2:6) nahm die ASG ihre Auszeit um sich neu zu sortieren. Leider gelang dies nicht. Die Offensivbemühungen der ASG blieben in Halbzeit eins weiterhin Stückwerk und die Abwehr konnte sich auf den Angriffswirbel der Spieler aus Bammental und Neckargemünd überhaupt nicht einstellen. Dies hatte zur Folge, dass mit dem Pausenpfiff der souveränen Schiedsrichter A. Fritz und R. Olbrich das Spiel eigentlich entschieden war. Mit einem deutlichen Rückstand ging es zur Seelenmassage in die Kabine.

Für die zweiten 25 Minuten wollten es die „Boys In Green“ besser machen. Dies zeigten sie auch in den ersten 10. Minuten ihren Trainern und den Zuschauern eindrucksvoll. In der Abwehr wurde nun besser miteinander verteidigt, während im Angriff mit viel Laufarbeit ohne Ball Lücken in den Deckungsverband der Gäste gerissen wurden. Diese Phase separat betrachtet, erkämpften sich die ASGler ein voll verdientes 4:4 Unentschieden!

Doch mehr war für die durch Krankheit und Verletzung geschwächte Heimsieben an diesem Tag einfach nicht drin! Die letzte viertel Stunde des Matches zeigte ein Spiegelbild der ersten Halbzeit. Der Meisterschaftsfavorit zog nun einsam seine Kreise und baute den Vorsprung Tor um Tor kontinuierlich aus.

Am Ende wurde das Team der ASG unter Wert geschlagen, wobei der Sieg der SG Bammental Neckargemünd völlig in Ordnung geht, zeigten diese doch die bessere Spielanlage.

Tor: Allesandro; Feld: Ramon (2), Taylan, Lukas (1), Luca G. (4), Christian (3), Luka l. (2),

Vincent, Akay und Jurij (2)

Please follow and like us:
error20

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.