C1 mit erster Saisonniederlage

Rhein-Neckar-Löwen – KuSG Leimen 32:13

Nachdem der Saisonauftakt für unsere Jungs gut gelaufen ist und die Mannschaft mit zwei Siegen gestartet ist, musste man am dritten Spieltag zum Wohl größten Brocken in der Saison, den Rhein-Neckar-Löwen. Auch die Hausherren sind mit 4:0 Punkten gestartet. Die zahlreich mitgereisten Fans, durften sich also auf eine interessante Partie freuen. Die Rahmenbedingungen waren dann allerdings erstmal ernüchternd, die Zeitmessanlage funktionierte nicht, wodurch auch keine Spielstandsanzeige erfolgte und in der Halbzeit mussten unsere Jungs die Halbzeitbesprechung unter freiem Himmel machen, da die Kabinen nicht freigemacht wurden.

Der Start in die Partie war wirklich gelungen. Leimen erzielte den ersten Treffer und konnte die ersten Minuten auch gut mithalten. Bei der 3:2 Führung in der 8. Minute sah sich der Trainer der RNL gezwungen die Grüne Karte zu legen. Unsere Jungs kämpften in der Abwehr und suchten auch im Angriff immer wieder den Abschluss. Allerdings war das Wurfglück nicht immer auf Leimener Seite. Die Löwen schafften es bis zur 15. Minute eine 8:6 Führung herauszuspielen, was für die KuSG ein achtbares Ergebnis war. Man merkte jetzt aber auch die körperliche Überlegenheit der Hausherren, da der Aufwand den die Leimener Spieler betrieben haben Kräfte kostete, was im Angriff einige Ballverluste zur Folge hatte und die Löwen diese in einfache Tore umsetzen konnten. Folgerichtig gingen die Leimener mit einem 9:14 Rückstand in die Pause.

In der zweiten Hälfte merkte man den Kräfteunterschied dann deutlicher. Trainer Matze musste mehr wechseln, da einige Spieler ziemlich platt waren, wodurch auf einigen Positionen auch die körperlichen Defizite eine Rolle spielten. Dennoch spielten sich die Grün-Weißen immer wieder Torchancen heraus, scheiterten aber einige Male am Torhüter und nutzten auch gute Möglichkeiten nicht konsequent genug. Die RNL spielten sehr lange mit ihrer Erstbesetzung, da sich die Leimener lange wehrten. Am Ende siegten die RNL verdient mit 32:13, gerade weil die Leimener auch in Überzahl nicht konsequent genug gespielt haben und ihre Chancen nicht genutzt haben. Auch wenn der Sieg der Hausherren absolut verdient war, spiegelt die Tordifferenz den Spielverlauf nicht unbedingt wieder. Im Spiel hat sich aber auch aufgezeigt, dass die Leimener alle ein Jahr jünger sind als die Spieler der Hausherren, die komplett mit Spielern aus dem alten Jahrgang gespielt haben. Dennoch haben die Spieler super gekämpft und wissen woran sie in den nächsten Wochen gearbeitet werden muss, damit das Ergebnis im Rückspiel anders ausfällt.

Für Leimen spielten:

Im Tor: Bakary und Alex M; im Feld: Jonas, Konstantinos, Luka, Henri, Felix, Tom, Carlos, Philipp H., Amir und Nils.

Das nächste Spiel bestreitet die C1 am Sonntag um 14:45 gegen die SG Edingen/Friedrichsfeld in der Sportparkhalle. Diesmal wieder ein Gegner auf Augenhöhe. Daher freut sich die Mannschaft über eine genauso tolle Unterstützung wie am Sonntag, damit die beiden nächsten Punkte in Leimen bleiben

Please follow and like us:
error20

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.