Unverdiente Niederlage der männlichen B – Jugend

ASG Heidelberg Leimen – TV Schriesheim 23:24 (10:14)

Erneute hatte die ASG in einem Match auf Augenhöhe das Nachsehen.

Eigentlich hätten die Jungs aus Leimen und Heidelberg einen Punkt im Heimspiel am Kerwesamstag in Leimen verdient gehabt!

Beide Teams begannen mit offenem Visier. Wobei die Gäste den bessern Einstieg ins Match fanden und schnell mit drei Toren führten. In der nun folgenden Phase gelangen der ASG die ersten Treffer. Mit dem 4:4 in der achten Spielminute war der Ausgleich geschafft.

Die Schriesheimer beantworteten jedoch die Tore unserer Jungs umgehend mit einem Gegentreffer. So konnte die ASG immer ausgleichen, aber nie die Führung übernehmen.

Diesen immerwährenden Rückstand aufzuholen, kostete die ASG Kraft. Anscheinend waren in dieser Spielphase Geist und Körper der Grünweißen ausgepowert. Anders ist der Bruch in den letzten Minuten des ersten Spielabschnittes nicht zu erklären. Die Gäste nutzten dies eiskalt aus und gingen mit einem Vorsprung von vier Toren in die Pause.

Für den zweiten Spielbaschnitt sammelten die Jungs in der Kabine neue Kräfte. Die taktischen Vorgaben wurden nun neu ausgerichtet und bis zum Ende eigentlich hervorragend umgesetzt. Mit einer guten und disziplinierten Deckungsarbeit wurden dem TV bis zum Abpfiff nur noch zehn Treffer gestattet.

Die „Boys In Green“ holten Tor um Tor auf. Sehenswerte Spielzüge und tolle Einzelaktionen begeisterten die Fans. Mit dem 16:16 in der 31. Spielminute war das Match wieder völlig offen. Leider schaffte es das Team hier nicht, in Führung zu gehen. Dies hätte das Pendel wohl zum Sieg ausschlagen lassen.

In den letzten drei Minuten gelang es den Gästen, zwei Tore vorzulegen. Mehr als der Anschlusstreffer gelang den Hausherren leider nicht mehr.

Schriesheim entführte sehr glücklich beide Punkte aus der Sportparkhalle. Eine Punkteteilung wäre wegen der deutlichen Leistungssteigerung der ASG mehr als verdient gewesen.
Jetzt gilt es, weiter am Ball zu bleiben. Die Mannschaft wird sich dann für ihr Engagement auch belohnen. Dass die handballerische Klasse vorhanden ist, wurde bisher ausreichend bewiesen.

Tor: Allesandro; Feld: Ramon (7), Taylan (1) Lukas (1), Luca G. (6), Christian (2),

Vincent, Akay und Jurij (6/2)

Am nächsten Samstag (28.09.2019) gastiert die ASG beim HC Neckarau. Anwurf ist um 16.30 in der Konrad Duden Sporthalle. Kronenburger Straße 45-45 in Mannheim

Please follow and like us:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.