Blitzturnier in Leimen

Am 25.08.2019 fand ein Turnier in Leimen statt. Bei den Herren waren neben der KuSG die SG Heddesheim 2 (1.KL Ma) und die Rhein-Neckar-Löwen 3 (Bezirksliga Süd) vertreten. Bei den Damen hießen die Gegner SG Heddesheim (Badenliga) und MTV Karlsruhe (LL Süd).

Bereits um 11 Uhr starteten unsere Herren gegen die SG Heddesheim, allerdings merkten die Zuschauer, dass die Uhrzeit für unsere Männer wohl zu früh war. Die Gäste aus Heddesheim mussten sich erstmal mit dem ungewohnten harzfreien Ball anfreunden und die Leimener gingen mit nur 7 Feldspielern ins Spiel. Heddesheim führte bis zum 7:8 in der 20. Minute, danach waren dann die Gastgeber am Zug. Mit einer Halbzeitführung von 13:12 ging es in die Pause. Im zweiten Abschnitt merkte man bei einigen Leimener Spielern den Kraftverlust und die Gäste gingen mit 3 Toren in Führung. Leimen nutze die letzten 10 Minuten und konnte 30 Sekunden vor Schluss den Anschluss zum 21:22 erzielen, kam aber nicht mehr in Ballbesitz und musste ich am Ende in einem ausgeglichenen Spiel am Ende mit 21:22 geschlagen geben.

Nachdem Felix R. nach dem ersten Spiel gehen musste, kamen zum zweiten Spiel Ömer und Matze, der quasi direkt aus dem Urlaub aufs Spielfeld gekommen ist, dazu. Im Spiel gegen die RNL 3 erwischte Leimen den besseren Start und gingen mit 3:1 in Führung und konnten die Vorsprung sogar auf 3 Tore ausbauen, doch die Gäste schafften beim 10:10 den Ausgleich. Zur Pause führten die RNL sogar 18:17. In der 2. HZ blieb das Spiel spannend, wobei hier vor allem die Torhüter und Abwehrreihen besser standen als in den ersten 30 Minuten. Leimen konnte immer wieder ausgleichen, schaffte es allerdings in der zweiten Hälfte nicht in Führung zu gehen. Die Gäste spielten ihre Angriffe routiniert runter und hatten lange Zeit die Oberhand. Erst in der letzten Minute erzielte die KuSG die erste Führung in der zweiten Halbzeit und gab diese in den letzten Sekunden auch nicht mehr aus der Hand. Im Gegensatz zu den ersten beiden Trainingsspielen hat die Abwehr über weite Strecken gut funktioniert und auch die Torhüter konnten sich mit einigen Paraden auszeichnen. Bis zum Saisonstart gibt es für unsere Herren allerdings noch einiges zu tun.

Für Leimen spielten:

Im Tor: Nils, Pedro, Domme

Im Feld: Phil (18/7), Felix W. (2), Paddy (1), Marcel (7), Dennis (4), Nikolaj (8), Felix R., Ömer (3), Matze (9/1)

Das erste Spiel der Damen ging ebenfalls gegen die SG Heddesheim. Die ersten Minuten des Spiels waren von 2 kompakten Abwehrreihen geprägt, so stand es in der 9. Minute noch 1:0 für Leimen. Katja im Tor brachte die Gäste mit einigen tollen Paraden zum Verzweifeln. Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit schafften es die Angriffsreihen dann doch noch die Torhüter auf beiden Seiten zu überwinden. Mit einer 9:8 Führung gingen die KuSG Damen in die Halbzeit.

Für die zweite Hälfte war klar, weiterhin aus einer starken Abwehr heraus mit Druck nach vorne spielen. Das Spiel war die ganze Zeit ziemlich eng, die Gäste schafften es zwar zwischenzeitlich eine 3-Tore Führung herauszuspielen. Doch angeführt von Kadda die im Angriff immer wieder die Lücken suchte und Sandra die sowohl vom 7-Meterpunkt, als auch aus dem Rückraum treffsicher war, schafften es unsere Damen den Rückstand auszugleichen. Das Spiel blieb bis zur letzten Minute eng, doch unsere Mädels behielten am Ende mit 19:18 die Oberhand.

Nach dem Sieg gegen Heddesheim waren die Damen der Favorit im zweiten Spiel. Die MTV Karlsruhe erzielte zwar das 1:0 und ging auch beim 3:2 nochmals in Führung, allerdings hatten danach unsere Damen das Zepter in der Hand. Die Leimener Frauen gingen beim 4:3 erstmals in Führung und konnten die Führung bis zur Halbzeit auf 13:10 ausbauen.

In Hälfte starteten unsere Damen gut und konnten die Führung lange halten. Lediglich bei einem kleinen Zwischentief Mitte der zweiten Halbzeit konnten die Damen aus Karlsruhe auf 16:16 ausgleichen. Ein ähnlicher Verlauf wie im ersten Spiel also, nur zu Ungunsten der KuSG. Allerdings waren die Damen aus Leimen erfahren genug, um sich davon nicht aus der Ruhe bringen zu lassen. Michelle, Sandra und Maren sorgten mit 3 Toren aus dem Rückraum wieder für die Führung und behielten diese auch bis zum Schluss. Am Ende siegten die Damen verdient mit 23:19.

Gerade die Abwehr funktionierte besser als in den letzten Spielen. Wenn hier weiterhin so konzentriert gearbeitet wird, steht einem erfolgreichen Saisonverlauf nichts mehr im Wege.

Am Samstag steht für unsere Damen dann das nächste Spiel bei der TG Eggenstein an.

Für Leimen spielten:

Katja (Tor); Sandra (14/7), Tine (2), Kadda (5), Maren (7), Selina, Franzi, Anne, Kathi (5), Clarissa (2), Michelle (3), Nadine (2), Mareike (1), Denise (1)

Die Männer der SG Heddesheim 2 siegten gegen die RNL 3 relativ deutlich mit 9 Toren. Die Damen der SG Heddesheim konnten durch ihr Konterspiel das 2. Spiel gewinnen.

Please follow and like us: