Herren schnüren auch die Schuhe

Nachdem unsere Damen vor 2 Wochen schon in die Vorbereitung gestartet sind, starteten am letzten Mittwoch auch unsere Herren in die Vorbereitung. Aufgrund der angenehmen 39,5 Grad Außentemperatur hatte Trainer Karl-Heinz Kempf ein nachsehen mit den Spielern und verlegte die Einheit vom Stadion in die Halle. 

Neben den ersten beiden Neuzugängen waren fast alle Spieler zum ersten Training anwesend. 

Nach einer kleinen Laufrunde wurde der Puls in einem Zirkel Training auf Hochtouren gebracht. 

Nachdem Kempf in der letzten Runde aufgrund von der dünnen Spielerdecke und der hohen Belastungen für die einzelnen Spieler sein System etwas umstellen musste, geht es in der Vorbereitung jetzt vor allem darum, die Spieler konditionell stärker zu machen. “Mit 7-8 Feldspielern kann man keine ganze Saison Tempo Handball spielen, auch in der Abwehr mussten wir mit Abwehr Varianten spielen, bei denen die Belastung nicht so hoch ist.”

Mit einem breiteren Kader will Trainer Kalle (King Kalle) in der kommenden Runde nun zurück zu seinem System. Phil N. hat nach seiner Verletzung bereits gegen Ende der Rückrunde erste Einsatzzeiten bekommen und bringt im Rückraum Entlastung. Allerdings besteht hier auch der größte Handlungsbedarf, weshalb man noch mit dem ein oder anderen Rückraumspieler in Gesprächen ist. Mit den bisherigen Neuzugängen steht nächste Runde eine schlagkräftige Truppe zur Verfügung. Die Qualität, um wieder um die ersten 3 Tabellenplätze mitzuspielen, ist im Kader definitiv vorhanden, allerdings muss man sich im der Breite noch besser aufstellen, um Ausfälle besser zu verkraften. 

Die Qualität werden die Leimener nach der Meinung des Trainers auch brauchen, denn mit Wiesloch II und Rot II sind gleich zwei starke Teams in die 1. Kreisliga Heidelberg abgestiegen. Auch die Reserve der Nußlocher hat den Kader verstärkt um den Sprung in die Landesliga zu schaffen. Mit dem PSV Heidelberg und der KuSG sieht Trainer Kempf gleich 5 Mannschaften auf hohem Niveau, wodurch die Liga insgesamt stärker einzuschätzen ist als die letzten Jahre. Da ab der Saison 20/21 die Bezirksliga eingeführt wird, geht es in der kommenden Runde nicht nur um den Aufstieg in die Landesliga, sondern auch um die Qualifikation für die Bezirksliga 1.

In den nächsten Wochen soll also die Grundlage gelegt werden, um eine harte Saison gut zu meistern und sich möglichst weit oben in der Tabelle zu platzieren. 

Als große Stärke der Leimener sieht Kalle vor allem den Zusammenhalt im Team und die große Leistungsbereitschaft der Spieler, diese muss genutzt werden um den nächsten Schritt in der Entwicklung zu machen. 

“In den nächsten Wochen werden wir läuferisch viel arbeiten, aber auch viel mit dem Ball arbeiten, damit auch bei hoher Belastung das Ballgefühl erhalten bleibt.”

Wir können also gespannt sein, was für eine Rolle unsere Herren nächste Runde spielen werden. Auf jeden Fall werden wir endlich wieder attraktiven, schnellen Handball in der Sportparkhalle zu sehen bekommen. 

Please follow and like us: