C-Jugend männlich erfolgreich in der Quali

Am vergangenen Samstag war unsere C-Jugend zur Qualifikation für die Badenliga, in Meckesheim, im Einsatz.

Im ersten Spiel ging es gegen die TSG Wiesloch, die ähnlich wie unsere Truppe aus vielen Spielern der letztjährigen D-Jugend besteht. Die Youngster der KuSG erwischten einen guten Start und konnten aus einer stabilen Abwehr heraus einfache Tore erzielen und ging bereits in der 3. Minute mit 4:0 in Führung. Nach einigen Wechseln auf beiden Seiten konnte Wiesloch in der 11. Minute nochmals auf 3 Tore verkürzen (6:3), im Anschluss waren dann aber wieder die Grün-Weißen am Drücker. Bis zum Ende der Spielzeit konnte der Vorsprung auf 12:5 ausgebaut werden und der erste Sieg stand auf Leimener Seite zu Buche.

Im zweiten Spiel wartete dann schon der Favorit auf den Quali-Sieg, die JSG Leutershausen/Heddesheim, auf unsere Jungs. Das es ein ganz enges Spiel werden könnte zeigten schon die ersten Minuten. So konnte der Angriff der JSG in den ersten 10 Minuten nur ein Tor erzielen, scheiterten sie zuvor doch einige male an der Leimener Abwehr oder spätestens am starken Leimener Torhüter. Aber auch der eigene Angriff war nicht konsequent genug und es wurden einige Chancen liegen gelassen, weshalb wir nur mit 3:1 in Führung gehen konnten. Die Roten Teufel von der Bergstraße nahmen daraufhin ihre Auszeit und konnten in Folge dessen bis zur 17 Minute einen 4 Tore Lauf hinlegen (3:5). Auch wenn die Abwehr gut stand, legte nun der Trainer aus Leimen die grüne Karte. Er schwor die Mannschaft nochmals ein, hier waren Punkte drin. Zweimal innerhalb kürzester Zeit zappelte der Ball im Netz, Ausgleich zum 5:5.

Eine Minute vor Schluss konnte die JSG Leutershausen dann noch durch einen Strafwurf den Siegtreffer erzielen. Dennoch konnte man Stolz sein auf die Leistung. Die Leimener haben nur 3 Tore aus dem Spiel bekommen (3 Tore durch 7-Meter), lediglich im Abschluss hätten sich die Jungs öfter belohnen müssen.

Gegen die SG Schwarzbachtal sorgten die Leimener C-Jugendlichen dann wieder für klare Verhältnisse. Lediglich beim 1:1 konnte die Heimmannschaft ausgleichen, im Anschluss stand die Abwehr wieder super und es konnte ein 13:4 Sieg herausgespielt werden.

Mit dem Sieg war dann auch der zweite Platz und damit die Qualifikation zur Landesliga gesichert.

Im letzten Spiel gegen die JSG Hemsbach/Laudenbach sollte trotzdem nochmal ein Sieg her, um den guten Eindruck der ersten Spiele zu bestätigen.

Anfangs konnten die Zuschauer auch von einem deutlichen Sieg ausgehen, setzen sich die Schützlinge von Matthias Hambrecht doch deutlich mit 6:2 ab. Dann kam jedoch die Müdigkeit und damit auch einige Unkonzentriertheiten ins Spiel. Die Mannschaft aus Hemsbach konnte auf 7:6 verkürzen. In der 16. Minute kam dann die Auszeit und es wurden alle nochmal wach gerüttelt. Am Ende stand dann ein 12:7 auf der Anzeigetafel und die KuSG stand mit 6:2 Punkten als Zweitplatzierter fest.

Damit ist ein Startplatz in der Landesliga für die kommende Runde sicher und am kommenden Samstag wird noch ein weiterer Platz für die Badenliga ausgespielt. Hier geht es gegen die zweitplatzierten Mannschaften der anderen Quali-Gruppen.

Positiv festzuhalten ist, dass die Abwehr im Schnitt nur 5,5 Tore zugelassen hat (22 Tore in Summe). Zumal konnten alle Spieler reichlich Einsatzzeiten sammeln und die Tore verteilten sich auch auf die gesamte Mannschaft.

Für Leimen spielten: (Im Tor) Bakary; (im Feld) Jonas, Nils, Luka, Amir, Felix, Tom, Philipp, Youri und Carlos

Please follow and like us: