Damen gewinnen auch das 2. Testspiel

Am Donnerstag fuhren unsere Damen nach Kirchheim, um ihr zweites Trainingsspiel zu bestreiten. Im Vorfeld war schon klar, dass einige Rückraum Spielerinnen nicht zur Verfügung stehen, weshalb hier relativ viel gewechselt wurde. 

Die Trainer wollten vor allem eines sehen, spielerische Lösungen im Angriff und weniger Einzelaktionen als gegen Frankenthal. Den Anfang haben unsere Damen allerdings etwas verschlafen, in der Abwehr fehlte der Zugriff und im Angriff wurden die Bälle relativ leicht hergegeben – Kirchheim konnte mit 1:3 in Führung gehen. Den meisten steckte wohl noch das Training vom Vortag in den Knochen. Ein kurzer Appell von den Trainern und der Angriff stabilisierte sich ein bisschen. Die offensive Abwehrformation der Gastgeber machte den Grün-Weißen mehr Probleme als gedacht, obwohl wir eine laufstarke Mannschaft auf der Platte hatten. So schaffte es Kirchheim bis zur 20. Minuten gut mitzuhalten, im Angriff fanden sie immer wieder Lücken in der Leimener Abwehr und konnten auf 10:10 ausgleichen.

In den letzten 10 Minuten der ersten Halbzeit konnten die Damen dann endlich ihr Potential abrufen und standen in der Abwehr sicherer, zudem wurden im Angriff schöne Kombinationen vollendet. Entsprechend konnte Leimen mit einer 16:11 Führung in die Halbzeit gehen

Die zweite Hälfte startete wieder ausgeglichen, Leimen schaffte es zunächst nicht sich weiter abzusetzen und Kirchheim nutze die Chancen im Angriff. Beim 19:14 aus Leimener Sicht, schafften es die Damen dann immer wieder den Vorsprung auszubauen, da Jeanine im Tor einige Bälle parieren konnte und die Ballgewinne für Tore aus der 1. und 2. Welle genutzt werden konnten. 

Die Damen spielten jetzt im Angriff sehr konzentriert, nutzten ihre Chancen und man merkte, dass die Spielzüge auch funktionieren wenn im Rückraum viel rotiert wird. Am Ende stand ein 34:25 Sieg für unsere Damen, vom Ergebnis her sicherlich ein deutliches Ergebnis, im Vergleich zum ersten Spiel war die Leistung aber durchwachsen. 

Der Angriff funktionierte nach einem holprigen Start zwar sehr gut, aber in der Abwehr hatten unsere Mädels immer wieder das nachsehen. Die Vorbereitung geht noch einige Wochen und die Mannschaft ist auf einem guten Weg, allerdings haben die beiden Trainer auch noch einiges an Arbeit bis die Runde wieder startet. 

Im Tor: Jeanine

Im Feld: Kadda (3), Kathi (7/2), Maren (4), Kim (2), Mareen (5), Nadine (5), Anne (5), Clarissa (1), Selina (2)

Please follow and like us: