Durchwachsene englische Woche der Leimener Damen

Rundenspiele an den Wochenenden und unter der Woche noch das Halbfinale im Kreispokal – vor dieser Herausvorderung standen die Leimener Damen in der vergangenen Woche.

Nach der knappen Niederlage in Walldorf am ersten Wochenende (9.2.) waren die Leimenerinnen für das Heimspiel im Pokal noch motivierter. Die zwei knappen Ein-Tor-Niederlagen in der laufenden Verbandsligasaison ließen eine spannende Partie erwarten. Und so kam es dann am Mittwoch auch: in einer ausgeglichenen ersten Hälfte wechselte mehrfach die Führung und am Ende gingen die heimischen Damen mit 11:10 in die Pause. Nach einem Blitzstart in die zweite Hälfte konnten sich die Leimenerinnen erstmals mit vier Toren absetzen (14:10). Auch wenn die Gäste aus Dielheim nochmal auf zwei Tore herankamen (22:20) konnte der Einzug ins Kreispokalfinale am Ende überraschend deutlich mit 28:23 gesichert werden. Hierzu trugen vor allem in der zweiten Hälfte einige Paraden von Katja Schneider im Leimener Tor sowie eine verbesserte Chancenauswertung und Abwehrleistung im Vergleich zu den Rundenspielen bei. Das Finale des Kreispokals wird am Wochenende des 4./5. Mais auswärts gegen den TSV Rot 2 ausgetragen. Der genaue Termin wird noch bekannt gegeben.

Ganz anders sah es leider wieder beim folgenden Verbandsligaspiel gegen St. Leon 2 aus. Von Beginn an bekamen die Leimenerinnen die gut eingespielten Gegnerinnen in der Abwehr nicht in den Griff. Vor allem das Spiel über den Kreis funktionierte bei den Hausherrinnen sehr gut und konnte von den Leimener Damen selten effektiv unterbunden werden. Auch im Angriff musste für jedes Tor viel gearbeitet werden und über das ganze Spiel fehlte die Durchschlagskraft. Zahlreiche Fehlwürfe erleichterten die Torejagd auf Leimener Seite auch nicht gerade. Dennoch gelang es auch auf Grund einer hervorragenden 7m-Wurfausbeute von Sandra Schnepf bis zur Halbzeit dran zu bleiben (12:10). Zu Beginn der zweiten Halbzeit konnten die Leimenerinnen den ein oder anderen Ball gewinnen und die Partie noch einmal ausgleichen (14:14). In der Folge kehrten die Damen aus St. Leon allerdings zu ihrem effektiven Spiel zurück. Da hatten die Leimener Damen nicht mehr viel entgegen zu setzen und verloren am Ende zu deutlich (26:19). Am kommenden Samstag ist die TG Eggenstein in der Sportparkhalle in Leimen zu Gast (Spielbeginn: 18 Uhr).

Please follow and like us: