Männliche C Jugend: Mit Heimsieg in die Rückrunde!

ASG Heidelberg/Leimen : SG Brühl/Ketsch 33:27 (12:10)

Auch das Rückspiel gegen die SG Brühl/Ketsch gestaltete die ASG erfolgreich. Nach holprigem Start kam der ASG Express immer besser ins Rollen. Ein Sieg für 50 Minuten Kampf und Leidenschaft war der Lohn für die Jungs aus Heidelberg und Leimen.
Es war der Heimsieben anzumerken, dass das letzte Spiel sechs Wochen zurücklag. Sehr schwer fanden die Hausherren ins Spiel. Die Abwehr fand nicht den nötigen Zusammenhalt, um erfolgreich zu verteidigen. Zudem landeten die ersten freien Würfe mehrfach am Pfosten.
Dies nutzten die Gäste eiskalt aus. Ständig lagen diese mit einem oder zwei Tore in Führung. Erst in der 20. Spielminute erkämpften sich die ASGler die erste Führung (10:9) an diesem Tag. Abgegeben wurde diese jedoch nicht mehr.
Der schön über den Kreisläufer heraus gespielte Treffer war der Weckruf für die Hausherren. Jetzt stand und kämpfte die Abwehr viel besser gegen den Ball. Vorne würde gefällig kombiniert und erfolgreich abgeschlossen. Vor allem die Sperren unseres Kreisläufers gaben den Rückraumspielern den nötigen Platz zum erfolgreichen Torwurf. Eine zwei Tore Führung zur Pause war die erste Zwischenstation zum Heimsieg!
Für Halbzeit zwei waren die Ziele schnell formuliert: In der Defensive weiter kämpfen. Im Spiel nach vorne aufs Tempo drücken und mehr Laufspiel ohne Ball in der Offensive. Hoch motiviert kamen die Jungs der ASG aus der Kabine zurück aufs Feld.
Die ersten zehn Minuten verlief das Spiel noch relativ ausgeglichen, beim 20:17 in der 34. Minute war erstmals eine drei Tore Führung für die ASG Heidelberg/Leimen erreicht, jedoch hielten die Gäste noch stark dagegen.
Dem hohen Tempospiel der „Boys In Green“ konnte die SG Brühl/Ketsch ab diesem Zeitpunkt bis zum Ende des Matches immer weniger entgegensetzen. Die Gäste verzettelten sich im Angriffsspiel immer mehr in Eins gegen Eins Situationen. Doch die Abwehr der Heimmannschaft hatte nun endgültig zu alter Stärke zurückgefunden. Viele Ballgewinne und einfache Tempogegenstoßtore brachte die ASG auf die Siegerstraße. Vom 20 zu 17 in der 34. Spielminute über 24 zu 19 zwei Minuten später, bis zum 27 zu 20 (Spielminute 40.) vergingen nur sechs Minuten, bis das Spiel entschieden war. Bis zum Schlusspfiff wurde der Vorsprung konstant gehalten. Die letzten Treffer der ASG waren sehenswert herausgespielt.
Nach der stetigen Leistungssteigerung der gesamten Mannschaft ab der 20. Spielminute, bis zum Ende der Partie, ist der Sieg auch als vollkommen verdient zu sehen.

Für die ASG erfolgreich am Ball:
Tor: Alessandro; Feld: Taylan, Cedric, Luca, Christian, Lukas, Eric, Mika Luka, Akay und Jurij

Das nächste Spiel findet am 04. Februar 2018 gegen die JSG Mannheim statt.
Anwurf ist um 12.00 Uhr in der IGH in Heidelberg.

Please follow and like us: