Herren I eine Runde weiter

KuSG Leimen – PSV Knights Heidelberg 30:24 (11:10)

Nach dem Freilos in der ersten Runde standen die Herren I im Viertelfinale des Kreispokals gegen die Mannschaft des PSV Heidelberg.

Leimen startete sehr konzentriert und konnte schnell eine 3:0-Führung erlangen. Man stand stabil in der Abwehr und ging mit Tempo ins Angriffsspiel. Was zu einer frühen Auszeit seitens der Gäste führte. Welche sich allerdings nach dieser kleinen Pause fingen und besser ins Spiel kamen. Denn ab diesem Zeitpunkt schafften es die Männer der KuSG nicht sich deutlich abzusetzen. Obwohl man weiterhin in der Defensive gut stand und einen guten Rückhalt im Tor hatte, vergab man vorne viel zu viele freie Chancen. Weshalb man zur Halbzeit auch nur mit einem Tor (11:10) in Führung lag.

In der zweiten Halbzeit sah man dann wieder ein ähnliches Bild wie zu Spielbeginn. Die Leimener belohnten sich diesmal vorne mehr, waren allerdings hinten nicht ganz so konzentriert und ließen dem Gegner mehr Spielraum. Weshalb das Spiel immer eng blieb. Erst in der 44.Spielminute konnte man mit fünf Treffern in Führung gehen (21:16) und ab diesem Zeitpunkt das Spiel in Ruhe zu Ende bringen. Man hätte an diesem Abend gegen einen personell nicht so stark besetzten PSV deutlicher gewinnen müssen. Was dann doch der schwachen Chancenverwertung anzurechnen ist.

Nach diesem Sieg ziehen die Herren I ins Halbfinale des Kreispokals. Nun heißt es allerdings wieder volle Konzentration auf die nächsten Saisonspiele.

Für Leimen spielten: Dominique Capdeville (Tor), Nikolaj Viktorov (4), Dennis Schmager (1), Phlipp Stucke (3/1), Matthias Hambrecht (7), Marcel Bernickel (1), Felix Rensch, Felix Wulle (1), Phil Nitze (7), Patrick Koch, Ömer Tanriverdi (6)

Das nächste Spiel bestreiten die Herren gegen den TV Sinsheim am Samstag, den 30.11. um 19 Uhr in eigener Halle. Die Mannschaft freut sich selbstverständlich über jede Unterstützung von den Rängen.

Please follow and like us:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.